Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

cookie_information_popup_text_2[78]

Einreihige Zylinderrollenlager

Einreihige Zylinderrollenlager
Einreihige SKF Zylinderrollenlager stehen in vielen Bauformen, Baureihen und -größen zur Verfügung. Die hauptsächlichen Konstruktionsunterschiede zwischen den in diesem Abschnitt vorgestellten Lagern sind:
  • die Ausführung und der Werkstoff des Käfigs
  • die Anzahl und Anordnung der Borde an Innen- und Außenring (Bild 1)

Lagereigenschaften

  • Geringe Reibung an den Rolle/Bord-Berührungsstellen
    Die besondere Gestaltung der „offenen Halteborde" (Bild 2) und der Rollenstirnflächen bewirkt eine verbesserte Schmierung und damit eine geringe Reibung und eine höhere axiale Tragfähigkeit.
  • Lange Lagergebrauchsdauer
    Das logarithmische Kontaktprofil verringert Spannungen an den Rolle/Laufbahn-Kontaktstellen (Bild 3) und damit auch die Empfindlichkeit gegenüber Schiefstellungen und Wellendurchbiegungen.
  • Erhöhte Betriebszuverlässigkeit
    Die verfeinerte Oberflächenbeschaffenheit der Laufbahnen auf den Lagerringen und Rollen fördert die Bildung eines „hydrodynamischen Schmierfilms“.
  • Austauschbarkeit der Lagerteile
    Alle Lagerteile eines nicht selbsthaltenden SKF Zylinderrollenlagers sind austauschbar (Bild 4). Dadurch werden Ein- und Ausbau sowie Wartungsinspektionen erleichtert.
  • Ausgezeichnetes Drehvermögen
    Die Käfige lassen hohe Drehzahlen, hohe Beschleunigungen und Stoßbelastungen zu.
SKF logo