Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

Sind Sie mit der Verwendung von SKF Cookies einverstanden?

Belastungen

Mindestbelastung

Weitere Informationen

Erforderliche Mindestbelastung
  • Einseitig und zweiseitig wirkende Axial-Kegelrollenlager:
    Minimum load Fam

    Berechnungen durchführen

  • Axial-Kegelrollenlager für Druckspindeln:
    Bei diesen Lagern muss die Mindest-Axialbelastung nicht geprüft werden, da sie mittels O-Ringen bzw. (in Reversierwalzwerken) durch Federn vorgespannt sind.
    Bei O-Ringen ist die Vorspannkraft so zu wählen, dass sich der Ringdurchmesser um ca. 20 % verringert.
    Bei Federn hängt die erforderliche Vorspannkraft vom Gewicht der Anschlussteile ab (→ wenden Sie sich an SKF).
Äquivalente dynamische
Lagerbelastung

Weitere Informationen

Äquivalente dynamische Lagerbelastung, P
P = Fa
Äquivalente statische
Lagerbelastung


Weitere Informationen

Äquivalente statische Belastung
P0 = Fa


Symbole

AMinimallast-Faktor (→ wenden Sie sich an SKF)
Fa
Axialkomponente der Belastung [kN]
Fam
Mindest-Axialbelastung [kN]
nBetriebsdrehzahl [min-1]
Päquivalente dynamische Lagerbelastung [kN]
P0äquivalente statische Lagerbelastung [kN]


Vergleichstragzahlen

In der Öl- und Gasindustrie wird die Lagergröße häufig nach Tragzahlen ausgewählt, die nicht ISO 281 entsprechen. Zur Einschätzung der SKF Axial-Kegelrollenlager nach den in der Öl- und Gasindustrie üblichen Verfahren sind in der Produkttabelle Vergleichstragzahlen für einseitig wirkende Axial-Kegelrollenlager angegeben. Diese Tragzahlen sind:

  • Dynamische Tragzahl C90
    Sie bezieht sich auf eine Lagerlebensdauer L10 (→ Lagerlebensdauer) von 90 Mio. Umdrehungen (3.000 Stunden bei 500 min-1). Sie wird üblicherweise in kN angegeben.
  • Dynamische Tragzahl C1
    Sie bezieht sich auf die Lagerlebensdauer L10 von 1 Mio. Umdrehungen. Sie wird aus der Tragzahl C90 abgeleitet und üblicherweise in kN angegeben.
  • Hauptaxialbelastbarkeit Ws
    Die Hauptaxialbelastbarkeit (Main thrust rating) gibt die berechnete Belastungsgrenze des Lagers an. Die Hauptaxialbelastbarkeit basiert auf der Belastung, aus der sich eine Lebensdauer L10 von 18 Mio. Umdrehungen ergibt (3.000 Stunden bei 100 min-1). Sie ist in API 8C, Abschnitt 9.9 Drehwirbel, definiert und wird üblicherweise in Amerikanischen Tonnen (Short Tons) angegeben.

Vergleichstragzahlen dürfen weder für Lagerlebensdauerberechnungen nach ISO 281 noch zur Berechnung der Erweiterten SKF Lebensdauer (vgl. Auswahl der Lagergröße) herangezogen werden. Vergleichstragzahlen können nicht in dynamische Tragzahlen nach ISO 281 umgerechnet oder mit diesen verglichen werden, auch dann nicht, wenn beide Tragzahlen für 1 Million Umdrehungen berechnet werden.

SKF logo