Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

cookie_information_popup_text_2[78]

Gummi/Kautschuk

Gummi/Kautschuk wird in der Dichtungsindustrie vor allem für Radialwellendichtringe, statische Dichtungselemente wie O-Ringe oder Vorspannelemente sowie für dynamische Abdichtungen in der Fluidtechnik verwendet. Je nach chemischer Zusammensetzung kann Gummi/Kautschuk einen breiten Temperaturbereich bis zu 200 °C (390 °F) und mehr abdecken und vielen Hydraulikflüssigkeiten widerstehen. NBR Elastomere mit einem Härtegrad von 70 bis 90 Shore A (shA) ist der am meisten verwendete Gummi/Kautschuk in der Fluid Power Industrie. Bei höheren Temperaturen und aggressiveren Hydraulikflüssigkeiten empfiehlt SKF HNBR- oder FKM-Elastomere.
Tabelle 1 zeigt üblichen Gummi/Kautschuk

ACHTUNG

Bei Temperaturen über 300 °C (570 °F) geben alle Fluorelastomere und PTFE-Verbundstoffe gefährliche Dämpfe ab. Bei Hautkontakt mit diesen überhitzten Werkstoffen oder wenn die freigesetzten Gase bzw. Dämpfe eingeatmet wurden, ist sofort ein Arzt aufzusuchen.
SKF logo