Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

cookie_information_popup_text_2[78]

Vorteile und Anwendernutzen

  • Der metallische Außenmantel dient gleichzeitig als Stützkörper und Schutzschild der Dichtlippe. Der Elastomerteil und die Dichtlippe sind gegen Beschädigungen und Axialverschiebungen z.B. durch feste oder flüssige Verunreinigungen geschützt.
  • In den meisten Anwendungsfällen dient der metallische Außenmantel auch als Halte- und Führungsring für die Dichtlippe bei hohen Drehzahlen. Eine axiale Festlegung der Dichtung ist nicht erforderlich.
  • Aufgrund der schlanken Ausführung sind Abdichtungen mit sehr kleinem axialen Platzbedarf möglich.
  • Die durch die berührende Dichtlippe bedingten Reibungsverluste bzw. verursachte Wärmeentwicklung sind im Verhältnis zu Radial-Wellendichtringen sehr gering. Mit steigender Umfangsgeschwindigkeit hebt die MVR-Dichtlippe von der Gegenlauffläche ab; beginnend bei ca. 12 m/s. Ab Umfangsgeschwindigkeiten von ca. 20 m/s läuft die Dichtlippe berührungsfrei um. Wie bei V-Ringdichtungen erhöht sich mit steigender Umfangsgeschwindigkeit die Dichtwirkung, während die Reibungsverluste zurückgehen.
  • In schwierigem Umfeld kann die Gebrauchsdauer der MVR-Dichtungen die der Radial-Wellendichtringe beträchtlich übersteigen; um bis zu einige tausend Betriebsstunden.
SKF logo